Sonntag, 19. Mai 2013

Alexantriner

Alexandriner

entstand im 12. bis 16. Jhd. 
im romanisch französischem Raum entstanden
besteht aus drei jamischen metrischen Einheiten
6 Versfüße mit a oder hpyerkatalektischem Anschluss
Üblich sind Paarreime oder Kreuzreime
Erscheint Anfang des 17 Jhd. in der deutschen Literaut
wird zum wichtigsten Reim im Drama und in der Lyrik
alternierende jambische Betonung
doppelter jambischer Viertakter
hat 12 oder 13 Silben
Zäsur im vierten Takt
hat eine feste Form
meist Paarreim
hat sowohl männnliche als auch weibliche Kadenzen
u -u -u -u ^^u -u -u -u -u ^^
letzter Takt des Viertakters ist meist eine Pause
In Vers 10849-11042

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen